Hp Rcv Oem Mannschaft 2016 Noe Flax Stieg 1
Hp Rcv Oem Mannschaft 2016 Noe Flax Stieg 1
Hp Rcv Oem Mannschaft 2016 Noe Stieg
Hp Rcv Oem Medaille Gold
Hp Rcv Oem Mannschaft 2016 Noe
Hp Rcv Oem Mannschaft 2016 Noe Flax Stieg 1 Hp Rcv Oem Mannschaft 2016 Noe Stieg Hp Rcv Oem Medaille Gold Hp Rcv Oem Mannschaft 2016 Noe

Blech für „Vorarlburg“

Bei den Österreichischen Mannschaftsmeisterschaften im Rollstuhltennis starteten der Dornbirner Thomas Flax und der Salzburger Wolfgang Stieg erstmals als gemischtes Team unter dem Namen „Vorarlburg“.

Weder der Vorarlberger noch der Salzburger fanden für die Teambewerb einen Partner aus den eigenen Reihen – kurzerhand tat man sich zusammen und unterlag erst im entscheidenden Spiel um Platz drei den Tirolern Martin Legner und Robert Troppacher mit 0:2. In der Gruppenphase setzte sich das gemischte Duo gegen die Mannschaft „Steiermark 2“ (Wolgang Fritzdietrich, Willi Gröblacher) durch und mussten sich den späteren Staatsmeistern aus Niederösterreich (Nico Langamm, Josef Riegler) geschlagen geben, die im Finale Harald Pfundner und Thomas Mossier (Steiermark 1) in die Schranken wiesen.

Mit einer herausragenden Leistung zwang Flax dabei im zweiten Einzel die amtierende Nr. 1 Österreichs Nico Langmann in den dritten Satz. Erst gegen Ende hin war beim 7:6 3:6 2:6 der zu erwartende Klassenunterschied bemerkbar. Schon jetzt sind sich Flax/Stieg sicher, dass sie 2017 erneut zusammen ins Rennen um die Medaillen gehen werden. Dann vielleicht als das Team „Salzberg“.