Rcv Hp Masters Tennis 2016 Flax
Rcv Hp Masters Tennis 2016 Flax
Rcv Hp Masters Tennis 2016
Hp Rcv Masters 2016 Flax Vorbericht
Rcv Hp Masters Tennis 2016 Flax Rcv Hp Masters Tennis 2016 Hp Rcv Masters 2016 Flax Vorbericht

Pflicht erfüllt, Kür blieb aus

Vom 21. – 23. Oktober veranstaltete der steirische Tennisverband in der Tennishalle Leibnitz die Austrian Rollstuhltennis Master 2016. Thomas Flax  vom RC ENJO Vorarlberg belegte nach drei Siegen und zwei Niederlagen schlussendlich Platz 5.

Die besten acht Rollstuhltennisspieler der abgelaufenen Saison spielten um den begehrten Masters Titel und das Preisgeld von 4.000 Euro. In der Hammer-Gruppe mit Österreichs Nummer eins Nico Langmann und seinem Teamkollegen Josef Riegler (beide Niederösterreich) bekam es der Vorarlberger gleich zu Beginn mit den Besten seiner Zunft zu tun. Gegen Riegler konnte er die Partie lange Zeit offen halten (4:6 3:6), der 19-jährige Profi Langmann war jedoch zu stark (0:6 1:6). Ganz ohne Probleme verliefen für den Dornbirner dann das letzte Gruppenspiel gegen den Wiener Kurt Blaha (6:0 6:2) und das untere Play-Off gegen Wolfgang Stieg aus Salzburg (6:0 6:0). Im Spiel um Platz fünf bezwang Flax mit einer tadellosen Leistung den Tiroler Robert Troppacher mit 6:3 6:1.

Jungstar Nico Langmann sicherte sich währenddessen seinen ersten Masterstitel in einem hochklassigen Finale gegen Josef Riegler. Im kleinen Finale besiegte Martin Legner aus Tirol – wie schon in der Gruppenphase – den Steirer Harald Pfundner.

Bank Austria – Austrian Masters Herreneinzel 2016:

  1. Nico Langmann, NÖ
  2. Josef Riegler, NÖ
  3. Martin Legner, T
  4. Harald Pfundner, Stmk
  5. Thomas Flax, Vlbg.
  6. Robert Troppacher, T
  7. Kurt Blaha, W
  8. Wolfgang Stieg, Sbg

Zusammen mit Josef Riegler und Martin Legner reist Thomas Flax nun zu den Sion Indoors. Beim internationalen ITF-3-Turnier wartet ab Donnerstag die europäische Elite auf die drei Rot-Weiß-Roten Teamspieler.