Hp Rcv Basketballturnier 2018 2
Hp Rcv Basketballturnier 2018 2
Hp Rcv Basketballturnier 2018 3
Hp Rcv Basketballturnier 2018 1
Hp Rcv Basketballturnier 2018 2 Hp Rcv Basketballturnier 2018 3 Hp Rcv Basketballturnier 2018 1

Zweiter Platz und volles Haus

Mit dem Einzug ins Endspiel konnten die Rollstuhlbasketballer vom RC ENJO Vorarlberg am Samstag bei ihrem Heimturnier in Altach einen großartigen Erfolg einfahren. Aber nicht nur sportlich waren die Leistungen herrausragend, das große Fest im KOM wurde einmal mehr zum Publikumsmagneten. Landeshauptmann Markus Wallner nahm zusammen mit Gottfried Brändle und Josef Fink die Siegerehrung vor und bedankten zugleich sich bei Organisator & Ehrenpräsident Hubert Kilga für seinen unermüdlichen Einsatz.

Bereits zum 41. Mal veranstaltete der Rollstuhlclub ENJO Vorarlberg das traditionelle Turnier in Altach und das letzte Mal war Ehrenobmann Hubert Kilga federführend für die Organisation verantwortlich. Der „Macher“ und sein Team schafften es dabei auch in diesem Jahr wieder eine Spitzenveranstaltung zu organisieren und die Teilnehmer und Gäste waren begeistert, so waren neben dem Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner auch Altachs Bürgermeister Gottfried Brändle und Behindertensportverbandspräsident Josef Fink vor Ort und ehren neben Kilga auch die sportlichen Leistungen.

Rang zwei für das Gastgeberteam
Schon längst ist das Basketballturnier weit über die Grenzen zu einem Fixpunkt für Rollstuhlsportler geworden. Auch in diesem Jahr kämpften wieder acht Teams aus Österreich, Deutschland und der Schweiz um Körbe und Punkte. Bereits am Freitagabend starteten die ersten Gruppenspiele, welche dann am Samstag über den Tag fortgeführt wurden. Erfolgreich schlug sich dabei das Heimteam des RC ENJO Vorarlberg: Die Ländle-Auswahl spielte sich mit einer soliden Leistung bis ins Finale vor! Im Endspiel mussten sich die Gastgeber dann aber dem Titelverteidiger des RSCTU Tirol geschlagen geben. Auf Rang drei landete das Team aus Salzburg vor den Allstars aus dem Schwabenland.

Wanderpokal für Team Maxi
Nicht mehr wegzudenken ist bei diesem Turnier in Altach auch der Rollstuhl-Parallelslalom für Vereine, Firmen und Prominente. Bereits zum 24. Mal traten die buntgemischten Viererteams gegeneinander an, um den vorgegebenen Slalom im Rollstuhl so schnell wie möglich zu absolvieren. Im K.O.-System wurden am Samstagabend die schnellsten Fahrer im Rollstuhl ermittelt und im Finale konnte sich dann das Team Maxi gegen das Team von LGB Lehrgerüstbau durchsetzen und sicherte sich somit mit dem dritten Sieg des Parallelslalom in Folge auch den Wanderpokal der Firma Bentele Transporte.

Gesellschaftlicher Höhepunkt der Region
Das Rollstuhlbasketball-Turnier in Altach ist aber längst nicht nur ein Sportevent, sondern entwickelte sich auch zu einem gesellschaftlichen Höhepunkt in der Region. Die Lauser aus der Steiermark sorgten dabei am Samstag beim Festabend für die gewohnte Party-Stimmung und die Gäste im KOM standen dann schnell auch auf den Tischen und Bänken. Bereits am Freitag wurde das Wochenende mit einem Steirischen Weinfest eingeläutet und mit dem verlängerten Frühschoppen mit Harry Prünster, Musik von den Lausern, sowie Gratis Kutschenfahrten wurde ein sportgeladenes, gesellschaftlich fulminantes Wochenende beendet.

(Quelle: Michael Mäser, Gemeindereporter Altach)

*** Fotos folgen in Kürze ***

Endergebnis Rollstuhlbasketball:

  1. RSC Tirol
  2. RC Enjo Vorarlberg
  3. RSV Basket Salzburg 2
  4. All Star Team Schwabenland
  5. Woiperdinger´s D-T
  6. RC Züri Oberland
  7. RC St. Gallen
  8. BSSV Kaufbeuren

Endergebnis Rollstuhlparallelslalom:

  1. Team Maxi
  2. Gleichweit Heilbehelfe
  3. KSK Klaus