HP RCV Flax Amort AUS2019

Das Schöne mit dem Nützlichen verbunden

Rollstuhltennisspieler Thomas Flax vom RC ENJO Vorarlberg nutzte seine private vierwöchige Australienreise zu Trainingszwecken und schnupperte Turnierluft bei den Stars der Szene.

Im Sporturlaub mit Freundin Lena standen für den Dornbirner neben Trainingseinheiten in Warrnambool und Whontaggi (Melbourne) auch die beiden Turnierteilnahmen in Bendigo (Super Series) und Melbourne (ITF1) auf dem Programm. Gegen den Spanier Martin de la Puente – Nr. 14 der Weltrangliste – und Nico Pfeifer (FRA, Nr. 8) war Flax erwartungsgemäß chancenlos. Allerdings im Trostbewerb gegen den Japaner Suzuki (Nr. 12) war die Partie mit 3:6 3:6 schon offener. “Die Top 20 der Welt sind eine eigene Liga, dennoch musst du diese Erfahrungen machen, wenn du in die Top 40 willst. Für mich waren das spitzenmäßige Trainingstage hier in Melbourne”, lautete sein Resümee, der von Kumpel Matthias vom UTC Dornbirn besucht und unterstützt wurde.