Hp Rcv Rollstuhltennis Flax Tratter Buechlberg 2018

Finaleinzug in Büchlberg

Beim ITF-Future-Turnier der Rollstuhltennisspieler in Büchlberg bei Passau unterlag Thomas Flax im Einzelbewerb erst in der Runde der letzten Acht dem späteren Turniersieger Nico Langmann aus Wien klar mit 0:6 2:6. Im Doppel konnte das Tennis-Ass vom RC ENJO Vorarlberg zusammen mit dem Italiener Ivan Tratter das Endspiel erreichen.

Im Achtelfinale konnte Flax seinen Landsmann Wolfgang Fritzdietrich (Steiermark) 6:3 6:2 bezwingen, ehe er von der Nr. 26 der Weltrangliste eine Lehrstunde in Sachen Rollstuhltennis erhielt. “Ich servierte eigentlich sehr gut, aber Nico spielte in seiner eigenen Liga”, fasste der Dornbirner die bärenstarke Leistung seines Teamkollegen zusammen.

Im Doppel kam es schon in der Auftaktrunde gegen die Paarung Josef Riegler (AUT)/Peter Seidl (GER) zu einem echten Kracher, den Flax/Tratter knapp mit 6:4 5:7 10:5 für sich entscheiden konnten. Das Halbfinale wurde tags darauf schnörkellos mit 6:1 6:1 gegen die Österreicher Pfundner/Fritzdietrich gewonnen bevor das hochklassige Endspiel gegen die togesetzten Legner (AUT)/Fabisiak (POL) mit 1:6 4:6 verloren ging.

Flax erreicht mit diesem Ergebnis die TOP 80 der ITF-Weltrangliste und wird bereits ab 28. April in Italien wieder im Einsatz sein beim ITF-Future-Turnier in Cantu.