HP RCV Flax Turin 2019

Im Doppel top – im Einzel flop

Beim ITF-Future-Series Turnier der Wheelchairtennis-Worldtour in Turin hatte der an Position vier gesetzte Thomas Flax vom RC ENJO Vorarlberg kein Losglück und verlor die Auftaktrunde gegen den ungesetzten Chinesen Feng klar. Im Doppel mit seinem Partner Quico Tur (ESP) erreichte er aber das Finale.

Absolutes Highlight der Turnierwoche in Italien war für Flax der Semifinalerfolg im Doppel gegen die Paarung Arca/Cippo (ITA) mit 2:6 6:3 und 12:10. Das Finale gegen Legner/Menguy ging allerdings klar mit 2:6 0:6 an das topgesetzte österreichisch-französisches Duo.

In der aktuellen Doppel-Weltrangliste nimmt Flax damit Rang 38 ein.

Die nächsten Turniere für die Paralympics-Qualifikation bestreitet Flax in Genf und Nottingham, bevor dann die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Koblach vom 2. bis 4. August über die Bühne gehen werden.