Hp Rcv Plakat Cantu Open 2018

Zweimal hauchdünn augeschieden

Beim ersten internationalen Rollstuhltennisturnier der ITF-Worldtour in Cantu (Italien) unterlag der Dornbirner Thomas Flax vom RC ENJO Vorarlberg sowohl im Einzel, als auch im Doppel knapp dem Marokkaner Lhaj Boukartacha.

Im Erstrundenmatch bezwang Flax (Weltrangliste Nr. 82) den Spanier Jose Coronado (Nr. 172) mit 6:2 6:2 ehe er sich an dem an dritter Position gesetzten Marokkaner Boukartacha nach über drei Stunden Spielzeit die Zähne ausbiss und knapp mit 6:7 6:2 4:6 unterlag.

Zusammen mit der Tiroler Rollstuhltennis-Legende Martin Legner war letztendlich im Halbfinale Endstation, nach der 4:6 6:3 7:10 Niederlage gegen die Paarung Boukartacha/Lazaridis. Zuvor konnte das Österreichische Duo die Achtel- bzw. Viertelfinalrunde ungefährdet überstehen. Dabei besiegten Sie Tontonati/Lozano (beide ITA) mit 6:1 6:0 bzw. Gremion/Decorvet (beide SUI) mit 6:2 6:1.

Von 18. bis 20. Mai finden in Bad Ischl die Österreichischen Staatsmeisterschaft (Einzel/Doppel) statt. Auch dort wird Flax zusammen mit Martin Legner versuchen den Doppel-Staatsmeistertitel aus dem Jahr 2015 zu wiederholen.