HP RCV ÖM Taucher 2022
HP RCV ÖM Taucher 2022
HP RCV ÖM Flax Mossier 2022
HP RCV ÖM RS Tennis 2022
HP RCV ÖM Taucher Langmann 2022
HP RCV ÖM Taucher 2022 HP RCV ÖM Flax Mossier 2022 HP RCV ÖM RS Tennis 2022 HP RCV ÖM Taucher Langmann 2022

Gold, Silber und Bronze fürs Ländle

Das zweite Mal in Serie fanden die Rollstuhltennis-Titelkämpfe in Oberpullendorf statt. Maximilian Taucher vom RC ENJO Vorarlberg sicherte sich mit Serien-Staatsmeister Nico Langmann Gold im Doppel, Thomas Flax musste mit Silber vorlieb nehmen.

Bericht von Nicolas Lanquetin

Trotz Absage des Damenbewerbs fanden sich insgesamt 14 Rollstuhltennissportler am vergangenen Wochenende auf der Tennisanlage des Sporthotel Kurz in Oberpullendorf ein, um die Staatsmeister 2022 der Herren und Quad-Klasse zu ermitteln. Wie schon im vergangenen Jahr beeindruckte Turnierdirektor Günter Kurz bei den Burgenland Energie ÖTV-Staatsmeisterschaften aufs Neue mit einer vorbildlichen Veranstaltung, bei der die Meisterschaften der Allgemeinen Klasse zeitgleich mit denen des Rollstuhltennis abgehalten wurden.

Sportlich gesehen blieben in diesem Jahr große Überraschungen weitgehend aus. Bei dem im Round-Robin-Modus ausgetragenen Quad-Einzelturnier behielt der Wiener Roman Zechmeister erneut die Nase vorn und sicherte sich den Titel vor Peter Tatschl und Eva Kern. Im Herreneinzel ließ Nico Langmann von Anfang an keine Zweifel an seiner Favoritenrolle und gab auf seinem Weg zur Titelverteidigung lediglich sechs Spiele ab. Vier dieser sechs Games erspielte sich Finalgegner Thomas Kiu-Mossier, der trotz einiger Jahre in Tennispension kaum an spielerischer Klasse verloren hat. Das Finale ging schließlich mit 6:3 und 6:1 zugunsten von Langmann aus. Die Bronzemedaillen gingen an Thomas Flax aus Vorarlberg und den Steirer Wolfgang Fritzdietrich.

Bei den heurigen Meisterschaften sei besonders der erst 14-jährige Maximilian Taucher erwähnt: Der junge Hohenemser konnte Kiu-Mossier im über drei Sätze andauernden Viertelfinale kräftig in Bedrängnis bringen und holte sich am Folgetag gemeinsam mit seinem Idol Langmann den Doppeltitel vor der Paarung Flax/Kiu-Mossier mit 6:3 und 6:3. Alles in allem durften sich die Teilnehmer wieder über eine top organisierte Veranstaltung freuen, die auch die eine oder andere längere Anreise durchaus wert war.