HP RCV Tennis Bad Ischl 2020 Taucher
HP RCV Tennis Bad Ischl 2020 Taucher
HP RCV Tennis Bad Ischl 2020 Flax Taucher
HP RCV Tennis Bad Ischl 2020 Riedmann
HP RCV Tennis Bad Ischl 2020 Riedmann Trainingstag
HP RCV Tennis Bad Ischl 2020 Taucher HP RCV Tennis Bad Ischl 2020 Flax Taucher HP RCV Tennis Bad Ischl 2020 Riedmann HP RCV Tennis Bad Ischl 2020 Riedmann Trainingstag

Gesamtsieg krönte kaiserliches Wochenende

Beim letzten Tour-Stopp der “Austrian Wheelchair Tennis Tour” am Wochenende vom 18.-19. September in Bad Ischl (Oberösterreich) sicherte sich Maximilian Taucher vom RC ENJO Vorarlberg mit dem Sieg im Consolationbewerb auch die begehrte Gesamtwertung. Vereinskamerad Manuel Riedmann musste sich im Hauptbewerb erst im Halbfinale dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Pro-Tour-Spieler Thomas Flax blieb gegen seine Nationalteamkollegen chancenlos.

Nach den vorangeganenen Stationen der “Austrian Wheelchair Tennis Tour” in Leibnitz und St. Pölten konnte der Unterschied zwischen der Pro-Tour und der Hobby-Tour größer nicht sein. Denn während in der Kaiserstadt dem Tiroler Martin Legner der Gesamtsieg bei den Pro’s nicht mehr zu nehmen war, kam es in der Hobby-Tour zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem 12-jährigen Vorarlberger Maximilian Taucher und der Lokalmatadorin Christina Pesendorfer.

Trotz dem Erstrunden-Aus von Taucher gegen Wolfdietrich Fritz (Steiermark) im Hauptbewerb konnte der junge Hohenemser mit einem denkbar knappen Sieg gegen den Routiner Karl Lotz von Spielvereinigung Salzburg ins Finale des Trostbewerbs einziehen: Nach einer klaren 6:2 4:2 Führung rettete sich der Schützling von Oliver Baltzer mit 6:2 4:6 10:7 ins Endspiel und entschied mit einem 6:3 6:2 Erfolg gegen den 18-jährigen Kärtner Martin Strassnig schlussendlich auch die Gesamtwertung für sich.

Bei der letzten Station der Hobby-Tour in der Kaiserstadt holte sich der Tiroler Robert Troppacher, der zuvor im Semifinale den Dornbirner Manuel Riedmann in die Schranken wies, gegen Wolfdietrich Fritz mit 6:7 6:0 6:0 den zweiten Turniersieg nach St. Pölten und sicherte sich damit auch den dritten Platz in der WTTA-Gesamtwertung.

In der Serie der Pro-Tour-Spieler ließ Josef Riegler aus Niederösterreich der mit zwei eindeutigen Siegen über Martin Legner und Thomas Flax keine Zweifel über seine Topform aufkommen.

Hier der Endstand der GESAMTWERTUNGEN