HP RCV Taucher Riedmann WTTC 2021 Bad Ischl

Tour fest in Vorarlberg Hand

Manuel Riedmann vom RC ENJO Vorarlberg siegte nach Dornbirn und Salzburg auch beim letzten Turnier der “Wheelchair-Tennis-Tour-Austria” in Bad Ischl. Finalgegner und Teamkollege Maximilian Taucher krönte sich zum Tour-Sieger.

In der neuen Tennishalle des TC Bad Ischl ging vom 1. bis 3. Oktober das letzte Turnier der diesjährigen Wheelchair-Tennis-Tour-Austria über die Bühne. Mit zwei klaren Zwei-Satzsiegen im Viertel-, bzw. Halbfinale spielte sich der junge Taucher problemlos ins Endspiel. Dort kam es dann zum Vereinsduell mit seinem Club-Kollegen des RC ENJO Vorarlberg, Manuel Riedmann aus Dornbirn. In einem spannenden Duell setzte sich – wie bereits beim Tourstart auf der Anlage des UTC Dornbirn – Riedmann mit 6:3 und 7:5 durch. Die Gesamtwertung der Wheelchairtennis-Tour-Austria sicherte sich dennoch Maxi Taucher, der als Junior und den damit verbunden Bonuspunkten überlegen mit 93 Zählern vor Manuel Riedmann (60 Punkte) und Gerhard Schuster (35 Punkte) die Nase vorn hatte.

Im Doppelbewerb zog Maximilian Taucher mit seinem Steirischen Partner Gerhard Schuster ins Finale ein, musste sich dort aber am Ende dem Doppel Strassnig/Weber denkbar knapp mit 3:6, 6:4 und 14:12 geschlagen geben. Trotzdem konnte sich das junge Hohenemser Jungtalent mit seinem Partner nach drei ersten Plätzen bei den Turnieren zuvor den Gesamtsieg in der Doppelwertung sichern

Zusammen mit Thomas Flax haben sich Riedmann und Taucher damit noch rechtzeitig für das Austrian Masters Mitte Oktober in Spital an der Drau qualifiziert. Das Trio vom RC ENJO Vorarlberg stellt damit die mit Abstand stärkste Abordnung beim lediglich mit den Top-8 großen Starterfeld mit Österreichs besten Rollstuhltennisspielern.